Willkommen!

Einen wunderschönen guten Tag!

Schön, dass du dich für das Schwalbenthal interessierst!

Es stimmt: Tatsächlich haben sich Menschen gefunden, die sich trotz mancher Widrigkeiten so in den Ort und seine Potentiale verliebt haben, dass sie ihn neu beleben wollen!

Was nicht stimmt, ist, dass das Haus einsturzgefährdet sei. Das betrifft lediglich den Anbau hinter dem historischen Gebäude, in dem sich bisher die Gastroküche befindet.
Leider ist es uns aktuell im Rahmen eines Planfeststellungsverfahrens durch Hessen Mobil / das Regierungspräsidium Kassel untersagt, dort Bauarbeiten vorzunehmen. Sie planen den Bau einer Stützmauer für die gesperrte Straße oberhalb von Schwalbenthal frühestens im Jahr 2025. Aktuell versuchen wir eine Einigung zu finden, so dass es uns nach dem Mauerbau erlaubt sein wird, das Gebäude zu sichern. Dies gestaltet sich als äußerst schwierig.

Vorstellungen erster Schritte….

Als erstes wollen wir den Seminar- und Gästehausbetrieb wieder aufnehmen.

Dafür sind wir ordentlich am Renovieren. Die Gäste sollen sich wohl fühlen. Ziel ist, besonders die Übernachtungszimmer mit der Zeit immer individueller, behaglicher und liebevoller zu gestalten.

Dabei geht es uns nicht um Profitmaximierung. Wenn wir eine Grundlage haben, diesen Ort und uns wirtschaftlich zu erhalten, ist das gut. Und noch besser ist es, wenn auch weniger privilegierte Gruppen eine gute Zeit hier haben können!

Der zweite Schritt wird sein, auf der Terrasse ein Café zu öffnen – vielleicht gibt es in diesem Jahr noch eine kleine Kostprobe. Die verwilderten Bäume sind bereits geschnitten, unmengen von Holz kleingeschnitten und eingelagert und nun wird als nächstes das geländer erneuert und die Imbiss-Hütte wieder in Ordnung gebracht.

Es soll ein lebendiger Wohlfühlort werden, mit Spiel- und Leseangeboten für verschiedene Alter und in verschiedenen Sprachen, außerdem stufenfrei und befahrbar.

Schon viele Ideen „brennen uns unter den Nägeln“, sie zu realisieren. Zum Beispiel:

  • Erzählstunden, um die vielen Geschichten und Erinnerungen um das Schwalbenthal gemeinsam wachzurufen und weiterzugeben
  • Familiencafés, wo zusätzliches Programm den Kinder eine unterhaltsame oder spannende Zeit schenkt und den Eltern die Chance auf längere Gespräche mit gutem Gefühl
  • Spiele- und Kennenlerntreffs auch für Erwachsene, um alten und neuen Gesichtern der Region zu begegnen
  • Sommerabende mit Livemusik und Glühwürmchen
  • Theateraufführungen und Kabarett
  • Argumentenbörsen bzw. Diskussionsveranstaltungen zu im Vorfeld angekündigten Themen, die bewegen
  • offene Antidiskriminierungs- und Reflexionsgruppen, die sich je über mehrere Treffen mit einem Schwerpunktthema befassen möchten
  • Naturkundliche Angebote für Kinder

Aufgrund des Klimawandels und globaler Ungerechtigkeiten, werden die Lebensmittel, die wir anbieten, vegan und möglichst kooperativ wie kurzwegig gehandelt sein. Kaffee und Tee wird es trotzdem geben und richtig leckeren Kuchen!

Damit sich alle vor Ort wohl fühlen können, ist unser Wunsch, das Ganze tauschlogikfrei zu gestalten. Das heißt: Wer diesen Ort unterstützen möchte, soll gerne beitragen, was möglich ist und sich gut anfühlt! Und wer etwas essen oder trinken möchte, soll es bekommen. Beides soll unabhängig voneinander sein können. Damit das funktioniert, ist es wichtig, dass das Café nicht mit einer Haltung von „so viel wie möglich abgreifen“ genutzt wird, sondern mit Wertschätzung und Interesse am Erhalt.

Auch andere diskriminierende Strukturen und diskriminierendes Verhalten wollen wir vermeiden und dazu einladen, anzusprechen, was weh tut. Denn wir alle haben Erfahrungen, wo dies uns oder andere schmerzte, und doch passiert es uns immer wieder, dass wir andere damit verletzen, auch ohne es zu wollen oder auch nur zu bemerken.

Wünsche…

Hast du Wünsche oder Ideen hinsichtlich des Cafés?

Dann schreib sie uns hier! – Gern wollen wir deine Ideen mit umsetzen, sofern sie machbar sind und nicht im Konflikt zu unseren bisherigen Vorhaben stehen.

Und auch wir haben Wünsche, was wir noch brauchen auf dem Weg zum Seminar- und Gästehaus und zum Café:

  • HILFE – Wir können sehr gut verschiedenste handwerkliche Hilfe gebrauchen! Besonders in den Bereichen Zimmerei, Tischlerei, Klempnerei, Elektrik, Lehmbau, … Wenn du da kompetent bist, melde dich sehr gerne! Wenn du andere kennst, die Zeit und Lust haben könnten, uns zu unterstützen, leite ihnen gerne den Link zu dieser Seite weiter! Auch Unterstützung in sozialen Prozessen ist sehr willkommen!
  • MITTRAGENDE – Wenn du unsere Vorhaben auch super findest und gerne langfristig dabei sein möchtest, schreib uns, was dir vorschwebt!
  • SACHEN – Wenn du Empfehlungen zu intersektionalen Büchern oder Spielen hast oder etwa diese gleich hierher weitergeben magst, wenn du ein schönes Naturholzmöbel zu verschenken hast oder schönes Geschirr oder anderes Hübsches, was sich hier vielleicht gut machen würde, oder wenn du die Entwicklungen hier gerne durch finanzielle Unterstützung beschleunigen möchtest: Melde dich ebenfalls!
  • MITBRINGGELEGENHEITEN – Da wir kein Auto haben, freuen wir uns über Angebote von Menschen, die vielleicht regelmäßig vorbei kommen und uns bei kleineren oder größeren Transporten unterstützen würden…